Downloads

    Aus dem umfangreichen Informationsmaterial des Tierzahnzentrums und der Tierärztlichen Kleintierklinik haben bieten Ihnen hier Unterlagen an, die im Zusamm ...

    Die Zahnbehandlung

    Unsere Patienten werden mit größter Sorgfalt vor der Zahnbehandlung einer Allgemeinuntersuchung unterzogen. Bei vielen vor allem älteren Tieren handelt es ...
Sondierung_Zahntasche.jpg

 

Zentrum für
Tierzahnheilkunde
der Tierklinik Aachen

Trierer Str. 652-658

52078 Aachen

 
Sprechzeiten:
Mo., Di., Do., Fr.:
9.00 - 12.00 h
15.00 - 19.00 h
Mi.:
9.00 - 12.00 h
17.00 - 19.00 h
Sa.:
11.00 - 12.00 h

Terminvereinbarung:

0241/928660

aus dem Ausland:

0049-241-928660

 

 Logo DGT

EVDS-Logo

GVP-Logo

 

 

 

 

Das Zahnzentrum

Der Service des Tierzahnzentrums sichert gesunde Zähne in einem gesunden Gebiss! Der Service des Tierzahnzentrums sichert gesunde Zähne in einem gesunden Gebiss!

Die Terminvereinbarung ist jederzeit kurzfristig möglich. Während des Aufenthaltes Ihres Tieres kümmert sich unsere Rezeption um Ihr Wohlbefinden.  

In der klinischen Voruntersuchung verschafft sich der Tierarzt einen Überblick über den Gesundheitszustand Ihres Tieres. Bei Risikopatienten kann eine Blutabnahme erfolgen, die Herzfunktion z.B. per Herzultraschall oder die Beschaffenheit der inneren Organe oder des Kopfes durch Röntgen weiter untersucht werden. Hierbei profitieren Sie von der hervorragenden und im weiten Umkreis führenden Ausstattung einer großen tierärztlichen Klinik. Im klinikeigenen Labor können z.B. hämatologische und klinisch-chemische Untersuchungen innerhalb weniger Minuten durchgeführt oder Entzündungsparameter bestimmt werden.

Zahnbehandlungen werden in speziell für diesen Zweck hervorragend ausgestatteten und Zahnpatienten vorbehaltenen Räumen in ruhiger Atmosphäre abseits vom Publikumsverkehr vorgenommen. Dort kümmert sich narkoseerfahrenes, speziell zahntiermedizinisch ausgebildetes Fachpersonal engagiert um Ihr Familienmitglied. Die Behandlung erfolgt unter der Aufsicht zweier erfahrener Tierärzte mit Spezialausbildung, die nach abgelegter Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Tierärztekammer als erste im Kammerbereich schon viele Jahre die Zusatzbezeichnung Tierzahnheilkunde führen.

Die meisten Zahnbehandlungen lassen sich am Tier nur in Allgemeinanästhesie durchführen. Deshalb kommt der Narkosedurchführung und –überwachung besondere Bedeutung zu. Eine Narkose, die nach dem Eingriff vollständig aufgehoben werden kann (antagonisierbare Narkose), mit anschließender Inhalationsnarkose mit Isofluran oder Totalintravenöse Narkosen gehören daher ebenso zum Standard wie eine apparative Narkoseüberwachung, die – je nach Bedarf des Patienten – u.a. EKG, Pulsoximetrie, Kapnografie, Puls- und Blutdruckmessung umfassen. Selbstverständlich kann stets beatmet und der Blutdruck mittels Infusionen gestützt werden. Darüber hinaus können Schmerzen und Beschwerden durch eine örtliche Betäubung kontrolliert werden. So gehen selbst Patienten mit Vorerkrankungen an Herz, Kreislauf und anderen Organen i.d.R. unbeschadet durch die Zahnbehandlung und werden wach wieder nach hause entlassen. Nötigenfalls erfolgt nach der Behandlung noch ein individuelles Schmerzmanagement.

Digitales Zahnröntgen  FORL Katzenzähne 
Digitales Zahnröntgen auf feinzeichnende Folien sichert hohe diagnostische Qualität. Viele Defekte an Zähnen sind erst nach einer Röntgenaufnahme beurteilbar - und das nicht nur bei dieser schweren FORL einer Katze.

Insbesondere die Kiefer und Zahnwurzeln können nur durch eine Röntgenuntersuchung beurteilt werden. Deshalb stehen zwei Röntgenanlagen zur Verfügung: auf dem Behandlungstisch kann mittels intraoralem Röntgen mit Zahnfilmen von bis zu 9 cm Länge ein großer Teil des Kiefers mit einem Mal abgebildet werden. Damit ist das digitale CR-System selbst den größten digitalen Sensoren weit überlegen. Darüber hinaus ist eine deutlich höhere Auflösung zu erzielen. Übersichtsaufnahmen der Kiefer werden mit einer digitalen Röntgenanlage erstellt, die den ganzen Kopf darstellen kann. Sind überlagerungsfreie Schichtaufnahmen aussagekräftiger, steht in der Klinik ein Computertomograph mit 16 Zeilen für Dental-CTs zur Verfügung. Weichteiluntersuchungen können mit einem High-End-Ultraschallgerät oder dem High Field-Magnetresonanztomographen (1,5 Tesla) der Klinik durchgeführt werden. Aufgrund der Nachbearbeitungsmöglichkeiten digitaler Bilder können mit Röntgen, Ultraschall, CT oder MRT feinste Veränderung dargestellt und Behandlungsstrategien entwickelt werden. Bei komplizierten Eingriffen kann die Operationsplanung bereits vorab detailgetreu am hochauflösenden Bild erfolgen.

Die Zahnbehandlung erfolgt an einem zahnmedizinischen Behandlungsplatz mit piezoelektrischen Ultraschall-Zahnsteinentfernern und druckluftbetriebenen, kräftigen, fein regelbaren Luftmotoren und hochtourigen Turbinen der Dentaleinheit u.a. mit diamantierten Instrumenten. Weichteiloperationen können mittels Hochfrequenzchirurgie oder Lasern verschiedener Wellenlänge besonders gewebeschonend durchgeführt werden.

Inhalationsnarkose   Katze Tierzahnarzt Inhalationsnarkose
Die schonende Inhalationsnarkose sichert einen ruhigen, angenehmen Schlaf und sorgt für schnelles Erwachen und Schmerzfreiheit
nach der Behandlung zuhause. 
Monitorüberwacht kann an jedem einzelnen Zahn gearbeitet werden - sicher, gewissenhaft und ohne Zeitdruck.
 Rotierende Instrumente Wasserkühlung#  Tierzahnarzt Handinstrumente
 Wassergekühlte rotierende Instrumente ermöglichen die schonende Zahnbearbeitung. Verschiedenste Handinstrumente ermöglichen die Versorgung großer und kleiner Zähne.

Endodontische Versorgungen erfolgen konventionell und mit Unterstützung durch Zahnlaser, die die Ergebnisse bei Wurzelkanal- und Taschensterilisation, Dentinversiegelung und in der Oralchirurgie deutlich verbessern und Behandlungsschmerzen erheblich reduzieren. Bei der Behandlung der Zahnhartsubstanz (Zahnfüllungen nach Vitalamputationen oder endodontischen Versorgungen, Kronen etc.) geben wir lichthärtenden, zahnfarbenen Kunststoffen mit mineralischen Zuschlägen und Glasfaser- oder Kohlefasernetzen den Vorzug vor Amalgam oder Edelstahl, die allerdings eine besonders hohe Festigkeit entwickeln. Viele Apparate können sofort am Patienten oder im klinikeigenen Zahnlabor hergestellt werden. Darüber hinaus steht für spezielle Anwendungen ein externes humanmedizinisches Meister-Dentallabor zur Verfügung. Die besonderen Erfahrungen in der Kieferorthopädie und Kiefer- und Gesichtschirurgie haben zur Entwicklung zahlreicher spezieller Verfahren geführt, die vielfach in nationalen und internationalen Fachorganen publiziert wurden und inzwischen anerkannter wissenschaftlicher Standard sind.

In unserem Tierzahnzentrum wird selbstverständlich nach humanmedizinischen Standards gearbeitet. Darüber hinaus sorgen aber zahlreiche extra für den Einsatz an Hunde-, Katzen- und Heimtierzähnen entwickelte Verfahren und Spezialinstrumente für die fundierte, schonende Behandlung der Zähne der Ihres Familienmitgliedes. Das Tierzahnzentrum ist seit Jahren als "gute veterinämedizinische Praxis" überprüft und zertifiziert.

Gut, dass es diese hervorragende Ausstattung gepaart mit über dreißigjähriger Erfahrung gibt. Aber braucht jeder Patient wirklich alle diese Möglichkeiten? In der Regel nicht. Deshalb ist von besonderer Bedeutung, dass Sie mit dem erfahrenen behandelnden Tierarzt einen fundierten, gleichzeitig aber auch wirtschaftlichen Behandlungsplan entwickelt. Sie legen das Behandlungsziel fest - wir zeigen Ihnen den Weg dorthin auf. Also vor allem gut, dass Sie sich aus dieser besonderen Ausstattung das heraussuchen können, das Sie wirklich weiter bringt. Dann bekommen Sie nicht irgendeinen von Fremden festgelegten Standard sondern genau das, was Sie und Ihr Haustier brauchen.

Zentrum für Tierzahnheilkunde
Tierärztliche Kleintierklinik Aachen
Trierer Str. 652-658, 52078 Aachen
Tel. 0241/928660 – 0049/241/928660

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tierklinik-aachen.de